Transformation und Zielvorgaben

Transformation und Zielvorgaben

Aufgrund unserer Aktivitäten am POS unserer Auftraggeber, stehen wir ständig im Kommunikationsprozess unterschiedlichster Organisationsebenen. Wir erleben dabei, wie unterschiedlich die einzelnen Informationen durch die beteiligten Ebenen beurteilt und definiert werden. Unternehmensziele für das neue Jahr werden definiert, in Zielvorgaben für die einzelnen Bereiche fixiert und in Jahresgesprächen und Zielvereinbarungen für die Mitarbeiter definiert. Doch was bringt diese Vorgehensweise, wenn die vom Unternehmen definierte, wirtschaftlich sinnvolle und notwendige Jahresausrichtung von den einzelnen Organisationsebenen und der Basis falsch interpretiert oder gar gleichgültig ignoriert werden?  Die Erfahrungen aus unseren Aktivitäten als externer Dienstleister zeigen, dass erstaunliche Entwicklungen möglich sind, wenn Unternehmensziele verständlich, realistisch und erreichbar in den einzelnen Organisationsebenen kommuniziert werden.

Wie wäre es, wenn alle Ebenen im Unternehmen diese Jahresausrichtung als die eigene Zielvorgabe für sich definieren? Welche Entwicklung ist möglich, wenn jeder Mitarbeiter im Unternehmen diese Ziele als Ansporn und Motivation für seine eigene Arbeit definiert? Welche Ergebnisse können erzielt werden, wenn diese Ziele auf jeden Mitarbeiter im Unternehmen transformiert werden? Diese Transformation ist heute keine Option mehr, sondern Notwendigkeit, um die eigene Wettbewerbsfähigkeit aufrecht zu erhalten und nachhaltig zu sichern.

Kommentare sind deaktiviert

Carsten Böhm hat 4,76 von 5 Sternen | 72 Bewertungen auf ProvenExpert.com